Home

Climb the Goas 2014

Nach dem super Inline- und Skirollerevent am 17. August bei "Skate the Ring V", wo über 350 Athletinnen und Athleten hervorragende Leistungen und spannende Wettkampfverläufe über 1 - 12 Ringrunden erbracht haben steht am 14. September "CLIMB THE GOAS - Teil 4" am Programm. In diesem Jahr wird der Gaisberg (die Goas) der Berg der Meisterschaften sein. Sowohl bei den Radsportlern als auch beim Skirollern stehten die österreichischen Bergmeisterschaften an - in Summe werden 7 österreichische Staatsmeistertitel in allen Kategorien vergeben.

Bitte beachten Sie jetzt schon die leichte Modifikation des Zeitplans . Exakte Details, Fotos von STR, etc. werden in Kürze laufend auf der Homepage präsentiert. Nennschluss ist der 11. August um 24:00, danach noch Nachnennungen möglich bis 1h vor dem Start - also gleich anmelden.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 29. August 2014 08:53

...Tom's Resmué Skate the Ring 2014

 …“Skate the Ring Teil 5“ ist gestern wieder erfolgreich bei herrlichem Wetter über die Bühne gegangen. Obwohl dieses Rennen in diesem Jahr nicht zum Austria/Vereins-Cup der Skilangläufer zählte und auch keine Langstrecken Skiroller ÖM ausgetragen wurde, freuen wir uns umso mehr, dass wir in Summe beinahe 400 Sportler begrüßen durften.

Um 9:00 wurde die österreichische Staatsmeisterschaft über die Marathondistanz im Speedskating und Station des Bayern- und Austrian Inlinecups gestartet. Von den ca. 210 gemeldeten Teilnehmern eroberten ca. 175 Athleten auf 8 bis 10 Rollen den Ring. Bei den Inline Speedskatern wurde der Streckenrekord aus 2013 um knappe 18 Sekunden verfehlt. Der italienische Nationalteam Athlet Ghiotto Davide siegte in einem Solosieg mit einem Schnitt von 37.5 km/h über die 42 km in einer tollen Zeit von 1:08:01 Minuten vor seinem Landsmann Gherardie Alessandro (1:09:43) und dem Österreicher Johannes Hahnenkamp (1:10:42) der somit auch Staatsmeister wurde. Nach Entscheidung zum Rennstart 10 Minuten vor dem Start konnte ich mir noch den Vizemeister sichern (1:11:37). Bei den Damen siegte Novakova Eva (TCH) in einem spannenden Foto-Finish-Sprint vor der Deutschen Knehr Nicola und der Slowenin Odlazek Ana in 1:24:03.

Bei den Skirollerbewerben starteten 87 Schüler über eine Ringrunde, was ein riesen Erfolg für die Veranstalter ist und zeigt, dass dieses Sommerhighlight von den Nachwuchslangläufern ernst genommen wird. Auch wenn es nicht zu einem Austria-Cup und einer österreichischen Meisterschaft zählt. Auch die Leistungen waren beachtlich wo Melanie Wieland die schnellste Ringrunde bei den Schülerinnen in den Asphalt legte, nur 7 Sekunden hinter dem Streckenrekord von Kristina Oberthaler aus dem Jahre 2012. Bei den Burschen hatte Florian Windbichler in 9:34 den Sprung in die „Hall of Fame 2014“ geschafft.

In Bezug auf Teilnehmerzahlen, schaute es bei den Jugendlichen leider etwas trister aus. Trotzdem zeigten die 22 StarterInnen super Leistungen. Mehrfach „Skate the Ring“ Siegerin Kristina Oberthaler setzte sich hauchdünn im Zielsprint vor Lisa Achleitner durch, wobei beide mit einer Zeit von 18:58 nahe an der Bestzeit über 2 Runden aus dem Vorjahr dabei waren. Bei den Burschen gab es einen packenden 5 Mann Sprint um die Platzierungen wo sich der Jugend I Läufer Thomas Postl vor den beiden Jugend II Läufern Felix Deiser und Schwentner Florian durchsetzte. Auch der Hauptbewerb – in diesem Jahr erstmalig als FIS-Rollskirennen ausgetragen - war im Vergleich zu den Vorjahren mit 39 Startern eher mager besucht, wobei anzumerken ist, dass mit Ausnahme von den österreichischen Aushängeschildern Tritscher Bernhard (Saalfelden) und Bader Markus (Waidring) (hier ein spezieller Dank von den Organisatoren an diese beiden, dass sie hier teilnahmen – und dies mit Erfolg) kein einziger ÖSV Athlet am Start wart. Bei den Damen glänzte das österreichische Nationalteam Rund um Smutna, Stadlober, Schwarz, Mayerhofer, Muschet,…mit Abwesenheit.  Doch auch hier war das Rennen bis zum Schluss enorm spannend – nach einem Ausreißversuch von Matthias Fugger in der letzten Runde (bereits ~200 – m Vorsprung) konnte jedoch die Verfolgergruppe rund um Bernie Tritscher diesen noch knapp vor dem Ziel einholen wo in einem 4-Mannsprint Bernie den Roller vor Bader Markus und Liederer Niklas in einer Zeit von 1:35:52 vorne hatte. Anzumerken ist hier, dass durch ein taktisches Rennen diese Zeit über 6 Minuten langsamer war als die famose Bestzeit von Erik Hänel aus dem Jahr 2010 (1:29:04). Bei den Damen sprinteten das italienische Geschwisterpaar Anna und Lisa Bolzan vor der deutschen Kira Claudi gemeinsam mit den Männern und Junioren in einer super Zeit von 55:54 nur 24 Sek hinter dem Streckenrekord von Jana Gerkova aus dem Jahr 2012 ins Ziel.

Aus Sicht eines mit Herzblut um den Langlaufsport sehr bemühten Organisators  erlaube ich mir hier noch ein kleines Statement. Anzumerken ist, dass die Ziele dieser Veranstaltung und die zugrundeliegende Motivation zu diesem Event darin bestehen den Skilanglauf wieder attraktiv zu machen, den Langlaufsport als Ganzjahressportart zu repräsentieren, den AthletInnen eine mediale Plattform zu bieten, die Langlauffamilie in einem Sommerwettkampf zusammenzubringen und tolle Testwettkämpfe als Vorbereitung für die Wintersaison zu bieten. Im Gegensatz zu den erfolgreichen Langlaufnationen in Skandinavien, wo sich mittlerweile ganze Skirollerserien gebildet haben wo Petter Northug, Marit Björgen und alle weiteren Topp-Weltcupathleten ein Rennen nach dem anderen abspulen, scheint bei uns (mit Ausnahme der SchülerInnen und Kids) der Funke (noch) nicht übergesprungen zu sein, was mir etwas zu denken gibt.

Vielen Dank auch an die sensationelle Mitwirkung des gesamten USV Koppls unter der Leitung von Mike Friedle und Flo Grösslinger, dem Team vom Salzburgring (Gerhard, Lefti und natürlich Alex Reiner), Luggi, Julia, EH und Rol und auch dank an alle vertretenen Landesskiverbände, Trainer und Athleten die hier so zahlreich erschienen sind und somit Skate the Ring wieder zu einem super Erfolg gemacht haben. Wiir freuen uns schon auf die Bergmeisterschaft in einem Monat – wo „Climb the Goas“ wieder ruft. Wir wünschen noch gute Vorbereitung.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 19. August 2014 13:06

Ergebnislisten

Unter www.fitlike.at finden Ssie bereits die Ergebnislisten zu allen Bewerben von "Skate the Ring 5" 2014. Viel Spaß beim Studieren.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 20. August 2014 21:08

Anmeldung

Climb the Goas

Hier

Who's Online

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter

Sponsoren

 

 isuzu

SkiWilly LOGO2014 QUAD

 ASVOE Transparent  UnionSalzburg200x
Swix ONEWAY logo yellow background logo gittis  derdoppelstock logo Cmp
Recheis NordicAcademy Start logo toko
 logo skike fischer Headstart  atomic 
SalomonWhiteBlack Suunto WhiteOnBlack2  Oberösterreichische Versicherung 4c Citroen Frey 
LLNews Com      

 

 

 

Free business joomla templates